Die Villacherin Elli Riehl hatte ein besonderes Talent: Nur mit ein bisschen Draht, Watte, Stoff und Farbe bastelte sie Puppen, die mit ihrer herzlichen Ausstrahlung die Menschen zum Lächeln und Staunen bringen. In über 40 Jahren fertigte Elli Riehl unzählige verschiedene Puppen – Frauen und Männer, Dirndln und Buben, Engerln und Märchenwesen.

1973 begann Elli Riehl in ihrer Wohnung im Haus der Familie Berger ein Museum einzurichten, um ihre Puppenkinder zu zeigen. Auch nach ihrem Tod 1977 hielt das Interesse an ihrem Lebenswerk an und das kleine Museum wurde 1990 sowie 1999 von Familie Berger großzügig umgebaut. Heute ist es eine moderne Erlebniswelt auf zwei Ebenen. Neben den liebevoll arrangierten 700 Puppen, die den Besuchern die bäuerliche Welt der Region näherbringen, erzählt ein Teil der Ausstellung die faszinierende Lebensgeschichte von Elli Riehl und zeigt ihre Werkzeuge, mit denen sie arbeitete.

Dem Museum wurde vom Amt der Kärntner Landesregierung das "Museumsgütesiegel" des Landes Kärnten verliehen.


Elli Riehl® Puppenwelt

Familie Berger
Buchholzer Straße 4
9541 Einöde-Treffen
Kärnten | Austria
T +43 4248 2395
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Öffnungszeiten 2017

Mai, Oktober:
10–12 u. 14–17 Uhr
Juni bis September:
9–18 Uhr durchgehend
Reisegruppen, auch außer
der Zeit, nach Voranmeldung.